Das Verbraucherportal

für Versicherungen und Finanzen

Zur Kurzfassung: Risiko-Lebensversicherung

Risiko-Lebensversicherung

Risiko-Lebensversicherung - Verantwortung übernehmen

Das Grundproblem verstehen

In Deutschland verliert in jeder Schulklasse ein Kind seinen Vater oder seine Mutter. Im Falle des Ablebens eines Elternteils kann die hinterbliebene Familie in eine finanzielle Notlage geraten. Leistungen durch den Staat reichen in den meisten Fällen nicht aus, um das entfallende Einkommen auszugleichen und den Lebensstandard halten zu können.
Die Hinterbliebenen haben nicht nur mit den Lebenshaltungskosten zu kämpfen, sondern tragen auch die Kosten für die Bestattung. Das BGB regelt unmissverständlich, dass die Beerdigungskosten von den Angehörigen zu übernehmen sind. In Deutschland gilt eine sogenannte Bestattungspflicht.
Durch geeignete Versicherungen können Sie Ihre Lieben vor diesen Problemen schützen. Auf diese Weise zeigen Sie jetzt schon Verantwortung für Ihre Familie.

Die Versicherungen, die zur Auswahl stehen

Risiko-Lebensversicherung

Eine Risiko-Lebensversicherung leistet an die Hinterbliebenen nach Ihrem Tod auf. Sie zahlt eine im Vertrag vereinbarte Summe an die bezugsberechtigten Personen. Durch das Bezugsrecht können Sie selbst entscheiden, wer das Geld nach Ihrem Todesfall erhalten soll. Es ist auch möglich, dies im Verlauf des Vertrages zu ändern, z.B. nach einer Scheidung. Soll diese Absicherung unveränderbar gewährleistet sein, kann ein unwiderrufliches Bezugsrecht bestimmt werden.
Anders als bei anderen Lebensversicherungen ist die Risiko-Lebensversicherung eine reine Risikovorsorge ohne Sparvorgang. Dies hat zur Folge, dass die Beiträge oftmals relativ gering ausfallen. Im Gegenzug erfolgt bei normalem Ablauf des Vertrages auch keine Kapitalzahlung.


Sterbegeldversicherung

Die Sterbegeldversicherung ist eine zweckorientierte Todesfallvorsorge. Sie zahlt bei Ableben eine im Vertrag festgelegte Versicherungssumme an die Angehörigen aus, um davon die Bestattungskosten oder andere Aufwendungen zu zahlen.
Der Versicherungsschutz ist ein Leben lang gewährleistet. Dies bedeutet, dass Sie heute bereits selbst für eine würdevolle Bestattung vorsorgen können, ohne sich um finanzielle Belastungen der Angehörigen sorgen zu müssen.

Die wichtigsten Gründe für eine private Vorsorge:

  • Durch eine geeignete Versicherung sichern Sie Ihre Hinterbliebenen finanziell ab. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass diese sich nicht mit finanziellen Problemen beschäftigen müssen, während sie gleichzeitig den menschlichen Verlust verarbeiten.
  • Die gesetzlich gewährten Mittel vom Staat reichen bei Weitem nicht aus, um den Lebensstandard halten zu können, wenn ein Einkommen wegfällt. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie der Hauptverdiener sind.
  • Speziell die Finanzierung eines Eigenheims sollte nie ohne Absicherung des Hauptverdieners laufen.
  • Im Falle Ihres Ablebens sichern Sie sich selbst eine würdige Bestattung, indem Sie eine Versicherung abschließen, die für die Beerdigungskosten aufkommt.

Gut zu wissen

Die Versicherungssumme sollte so hoch gewählt werden, dass es Ihren Hinterbliebenen möglich ist, den bisherigen Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Als Richtwert kann dabei das drei- bis fünffache Brutto-Jahreseinkommen dienen. Auch beim Sterbegeld ist die Höhe bedeutend. Bestattungskosten in Deutschland liegen im Schnitt zwischen 6.000 und 8.000 Euro, nicht selten sogar noch höher.
Bei einer Risiko-Lebensversicherung ist es oftmals nicht möglich, den Vertrag im Nachhinein zu verlängern. Deshalb sollten Sie sich bereits vor Abschluss Gedanken darüber machen, wie lange die Vertragslaufzeit sein soll. Bei einer Sterbegeldversicherung hingegen gibt es keine Laufzeit. Sie bietet einen lebenslangen Versicherungsschutz.
Eine Risiko-Lebensversicherung sollte insbesondere dann abgeschlossen werden, wenn ein Immobilienkredit abbezahlt werden muss. In diesem Fall kann die Leistung der Versicherung genutzt werden, um den Kredit abzulösen.
Bei einer Risiko-Lebensversicherung fällt eine Gesundheitsprüfung an. Die Versicherung kann danach entscheiden, ob Sie versichert werden oder nicht. Bei einer Sterbegeldversicherung gibt es Varianten mit und ohne Gesundheitsprüfung.

Darum ist professionelle Beratung unverzichtbar:

  • Können Sie entscheiden, ob eine Risiko-Lebensversicherung für Sie in Frage kommt oder eher ein anderer Lebensversicherungstyp?
  • Wissen Sie, ob in Ihrem Fall eine Risiko-Lebensversicherung oder Sterbegeldversicherung sinnvoll ist?
  • Können Sie beurteilen, ob Ihre Angehörigen eine würdevolle Bestattung finanzieren könnten?
  • Kennen Sie die möglichen oder auch nicht vorhandenen Ansprüche Ihrer Hinterbliebenen aus den gesetzlichen Versorgungssystemen?
  • Sind Sie in der Lage die richtige Versicherungssumme zu bestimmen, mit der Ihre Hinterbliebenen finanziell abgesichert sind?

Diese und viele weitere Fragen versiert beantworten und eine genau für Sie passendeVorsorgelösung gestalten kann nur ein spezialisierter Makler.
Hinweis: Bei diesen Ausführungen handelt es sich um eine kompakte Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte zu dieser Versicherungsart. Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich und allein verbindlich sind die Bestimmungen und Bedingungen des jeweiligen Angebotes bzw. Anbieters. Für die Darstellung wird keine Haftung übernommen. Vor dem Abschluss einer geeigneten Versicherung ist die Beratung durch einen spezialisierten Makler unverzichtbar.