Das Verbraucherportal

für Versicherungen und Finanzen

Zur Kurzfassung: Auslandsreisekrankenversicherung

Auslandsreisekrankenversicherung

Auslandsreisekrankenversicherung

Sinn und Zweck einer Auslandskrankenversicherung:

Reisen ist ein beliebtes Hobby der Deutschen. Was passiert jedoch, wenn Sie im Ausland erkranken? Oder Sie in einen Unfall verwickelt werden? Grundsätzlich übernimmt die gesetzliche Krankenkasse einen Teil der Behandlungskosten innerhalb der Europäischen Union und in allen Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat. Dieser Anteil ist jedoch nur sehr gering, weshalb Sie sich selbst ohne private Zusatzversicherung einem hohen finanziellen Risiko aussetzen.
Wichtig: Sofern Sie sich außerhalb der Kooperationsgebiete aufhalten, ist der gesetzliche Krankenversicherungsschutz überhaupt nicht mehr gegeben. Kosten für Krankheits- und Unfallfürsorge müssen Sie selbst tragen, was im Extremfall einem finanziellen Ruin gleichkommen kann.
Auch für privat Versicherte kann eine Zusatzversicherung sinnvoll sein, da nicht alle privaten Krankenversicherungen auch automatisch die gesamten Kosten im Ausland übernehmen.
Die Auslandskrankenversicherung kostet nicht viel und bietet Ihnen einen Versicherungsschutz, sollten Sie im Ausland erkranken. Arzt-, Krankenhaus- und Medikamentenkosten werden komplett übernommen und im Notfall zahlt sie den Rücktransport nach Deutschland.

Die wichtigsten Gründe für diese Vorsorge:

  • Umfassende finanzielle Absicherung bei nötigen Behandlungen
  • Kostenerstattung für Arznei- und Verbandmittel
  • Absicherung von zahnärztlichen Eingriffen
  • Rettungstransport ins nächste Krankenhaus ist integriert
  • Kosten für den Krankenrücktransport werden übernommen

 

Betriebliche Krankenversicherung

Das kann schnell passieren! Beispiele aus der Praxis:

  • Bei einem Fahrradausflug im Urlaub stürzen Sie und brechen sich den Arm. Er muss im Krankenhaus geschient und gegipst werden. Außerdem werden Sie über Nacht zur Beobachtung dort behalten. Die Auslandskrankenversicherung erstattet Ihnen die gesamten Kosten.
  • Sie sind Student und befinden sich in einem Auslandssemester. Beim Kochen rutschen Sie mit dem Messer ab und schneiden sich in den Finger. Da Sie die Blutung nicht stoppen können und hohe Infektionsgefahr besteht, suchen Sie einen Arzt auf. Die Behandlungskosten tragen Sie ohne Zusatzversicherung selbst.
  • Sie sind mit Ihrer Familie im Urlaub auf den kanarischen Inseln. Um die Gegend zu erkunden, haben Sie sich ein Auto gemietet. Durch einen schweren Autounfall erleiden Sie ein Schädeltrauma. Sie müssen mehrere Wochen im Krankenhaus verbringen und wollen natürlich die bestmögliche Behandlung. Die private Auslandsversicherung zahlt Ihnen den Rücktransport nach Deutschland.

Darauf sollten Sie achten:

Es gibt Versicherungspolicen, die bereits Teile einer Reiseversicherung einschließen. Dies ist beispielsweise bei der privaten Haftpflichtversicherung der Fall, die weltweit gilt. Genießen Sie diesen Versicherungsschutz bereits, ist eine Police mit Reisehaftpflichtversicherung unnötig.
Die Tarife der verschiedenen Versicherungen unterscheiden sich teilweise sehr. Dies ist insbesondere beim Thema Rücktransport der Fall. Manche Versicherer zahlen einen Krankenrücktransport nach Deutschland nur unter der Voraussetzung, dass er unbedingt medizinisch erforderlich ist. Sollten Sie einen Tarif suchen, der generell bei Rücktransporten leistet, sollten Sie sich von einem erfahrenen Makler beraten lassen.
Sie haben die Möglichkeit die Versicherung für einzelne Reisen oder pauschal für das ganze Jahr abzuschließen. Die Entscheidung sollten Sie daran festmachen, wie oft Sie sich im Ausland aufhalten. Die Versicherungsbeiträge fallen in der Regel recht niedrig aus. Wünschen Sie einen Schutz für die ganze Familie, erhalten Sie spezielle Angebote.

Darum ist professionelle Beratung unverzichtbar:

  • Haben Sie einen Überblick über die vielfältigen Angebote am Markt?
  • Können Sie einschätzen, welcher Tarif für Sie in Frage kommt und welche Leistungen abgedeckt sein sollten?
  • Wissen Sie, ob einen Auslandsschutz eventuell in einer Ihrer bereits abgeschlossenen Policen integriert ist?
  • Können Sie beurteilen, welche Versicherung bei einem gewünschten Rücktransport auch tatsächlich für die Kosten aufkommt?
  • Wissen Sie, ob sich eine Versicherung für ein Jahr lohnt oder ob Sie eher einzelne Reisen absichern sollten?

Diese Fragen versiert beantworten, Sie professionell begleiten und einen genau für Sie passenden Versicherungsschutz gestalten kann nur ein spezialisierter Makler.
Hinweis: Bei diesen Ausführungen handelt es sich um eine kompakte Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte zu dieser Versicherungsart. Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich und allein verbindlich sind die Bestimmungen und Bedingungen des jeweiligen Angebotes bzw. Anbieters. Für die Darstellung wird keine Haftung übernommen. Vor dem Abschluss einer geeigneten Versicherung ist die Beratung durch einen spezialisierten Makler unverzichtbar.