Fachthemen

Eigene Schäden

Damit ein Schaden nicht das "Aus" bedeutet

Schutz bei eigenen Schäden

Das Grundproblem verstehen

Als Inhaber eines Betriebes tragen Sie eine hohe Verantwortung. Sie möchten Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter bestens abgesichert wissen und stehen dennoch unter dem Druck die Kosten gering zu halten, da die Konkurrenz stärker wird. Damit ein Schaden nicht den finanziellen Ruin bedeutet, sollten Sie Ihr Unternehmen entsprechend versichern.
Gewerbeversicherungen schützen ein Unternehmen im Schadensfall vor den finanziellen Auswirkungen, die damit einhergehen. Die Versicherungen bei eigenen Schäden decken die Risiken ab, die Sie nicht beeinflussen können. Seien es Maschinenausfälle, Forderungsausfälle, weil die Kunden nicht bezahlen oder Wetterereignisse, die zum Stillstand Ihres Unternehmens führen.
Ohne geeignete Versicherungen tragen Sie die anfallenden Kosten selbst, was die Existenz Ihres Unternehmens sowie auch Ihre private bedrohen kann.

Die verschiedenen Optionen, die zur Auswahl stehen

Es gibt eine große Auswahl von Gewerbeversicherungen zur Absicherung eigener Schäden. Welche für Ihren Betrieb in Frage kommen, kann nur anhand einer individuellen Bedarfsanalyse festgemacht werden, da es keine Pauschalversicherungspakete gibt.

Folgende Versicherungen sichern vor eigenen Schäden im Unternehmen:

  • Inhaltsversicherung: Absicherung des Inventars gegen Wetterereignisse und Diebstahl
  • Gewerbliche Gebäudeversicherung: Kostenübernahme bei Schäden am Firmengebäude
  • Cyberversicherung: Abdeckung von Schäden durch Cyberkriminalität
  • Elektronikversicherung: Kostenübernahme bei Schäden an der EDV-Ausstattung
  • Autoinhaltsversicherung: Schutz bei Schäden von Waren im eigenen Firmenwagen
  • Kautionsversicherung: Versicherung zur Hinterlegung von Bürgschaften oder Gewährleistungen
  • Forderungsausfallversicherung: Absicherung von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen
  • KFZ Gewerbeversicherung: Absicherung von Schäden am Firmenwagen
  • Transportversicherung: Schutz bei Schäden während der Beförderung von Waren
  • Photovoltaikversicherung: Kostenübernahme bei Schäden an der Photovoltaikanlage
  • Maschinenversicherung: Abdeckung unvorhergesehener Schäden an Maschinen
  • Betriebsausfallversicherung: Schutz bei vorübergehender Betriebsschließung

Gut zu wissen

Um die geeigneten Versicherungen für Ihren Unternehmensbedarf ermitteln zu können, sollten Sie sich über die potenziellen Risiken in Ihrem Unternehmen informieren. Dabei spielen auch Betriebsart und -größe, Rechtsform sowie die Tätigkeiten eine Rolle. Es ist nicht ratsam, die Versicherungen online abzuschließen, da der Umfang der unterschiedlichen Policen deutlich höher ist als bei Privatversicherungen.
Kombinieren Sie mehrere Versicherungen in einem Paket, fällt der Beitrag häufig geringer aus, als bei einzelnen Abschlüssen. Insbesondere für junge Unternehmer bietet sich die Bündelung mehrerer Policen an, um Kosten sparen zu können und gleichzeitig optimal versichert zu sein.
Leiten Sie Maßnahmen ein, die zur Schadensverhütung beitragen, erhalten Sie bei vielen Versicherungen Beitragsrabatte. Dies können beispielsweise Feuermelde- oder Löschanlagen sein.
Damit Sie flexibel bleiben, bietet sich der Abschluss kurzfristiger Verträge an, die jährlich verlängert werden. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, die Verträge auch nach kurzer Laufzeit kündigen zu können.

Darum ist professionelle Beratung unverzichtbar:

  • Wissen Sie, welche Gewerbeversicherungen für Ihren Unternehmensbedarf sinnvoll sind? Sind Sie in der Lage eine Bedarfsanalyse Ihres Betriebes durchzuführen, bei der alle Eventualitäten berücksichtigt werden?
  • Haben Sie den Durchblick auf dem Versicherungsmarkt und wissen, welcher Versicherer Ihnen die besten Konditionen bietet? Welcher Ihnen bei Präventionsmaßnahmen entgegen kommt und günstigere Tarife für Kombipakete anbietet?
  • Können Sie selbst bestimmen, welche Risiken in Ihrem Unternehmensbereich abgesichert werden müssen und welche Sie zurzeit nicht benötigen?

Diese und viele weitere Fragen versiert beantworten und eine genau für Sie passendeVorsorgelösung gestalten kann nur ein spezialisierter Makler.
Hinweis: Bei diesen Ausführungen handelt es sich um eine kompakte Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte zu dieser Versicherungsart. Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich und allein verbindlich sind die Bestimmungen und Bedingungen des jeweiligen Angebotes bzw. Anbieters. Für die Darstellung wird keine Haftung übernommen. Vor dem Abschluss einer geeigneten Versicherung ist die Beratung durch einen spezialisierten Makler unverzichtbar.

Jetzt einen passenden Makler finden