Fachthemen

Personenversicherung

Sicherheit ist etwas ganz Persönliches

Personenversicherung

Das Grundproblem verstehen

Personenversicherungen decken Risiken ab, die das Leben, die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit einer Person betreffen. Sie sollen in allen Bereichen des Lebens, auf dem Arbeitsplatz, Zuhause oder in der Freizeit, für finanzielle Sicherheit bzw. Unterstützung sorgen. Der Vertrag wird zwischen einem Versicherungsunternehmen und dem Versicherungsnehmer abgeschlossen, der in den meisten Fällen gleichzeitig die versicherte Person ist. Tritt der Versicherungsfall ein, erbringt der Versicherer die im Vertrag vereinbarte Leistung, die aus einer einmaligen oder regelmäßigen Zahlung bestehen kann.
Es wird unterschieden nach gesetzlichen Pflichtversicherungen und freiwilligen Zusatzversicherungen. Pflichtversicherungen sind zu zahlen, sobald der Versicherungsnehmer berufstätig bzw. sozialversicherungspflichtig wird und werden in der Regel direkt vom Gehalt abgezogen. Die Leistungen, die erhalten werden können, sind gesetzlich festgelegt. Freiwillige Versicherungen schließt der Versicherungsnehmer ergänzend ab, um im Bedarfsfall zusätzlichen Schutz zu erhalten. Sie werden bei einem privaten Versicherungsunternehmen Ihrer Wahl abgeschlossen. Im Folgenden wird auf diese beiden Gruppen genauer eingegangen.

 

Gesetzliche Pflichtversicherungen und freiwillige Zusatzversicherungen

Gesetzliche Pflichtversicherungen werden mit dem ersten Gehalt abgezogen. Sie machen ungefähr 20 % des Bruttogehalts aus. Weitere 10 % übernimmt der Arbeitgeber. Sie dienen lediglich als Grundversorgung und reichen nicht aus, um den tatsächlichen Bedarf bzw. möglichst alle anfallenden Kosten zu decken. Folgende Versicherungen sind in Deutschland Pflicht:

  • Krankenversicherung: Kosten für Gesundheitsvorsorge, Behandlung und Rehabilitation
  • Arbeitslosenversicherung: Sicherung des Einkommens; Ausbildungsförderung
  • Unfallversicherung: Grundversorgung nach einem Unfall am Arbeitsplatz
  • Rentenversicherung: Grundversorgung im Ruhestand
  • Pflegeversicherung: Grundversorgung im Pflegefall

Private Zusatzversicherungen können freiwillig abgeschlossen werden. Sie bieten eine zusätzliche Absicherung zur gesetzlichen Grundversorgung. Da diese in vielen Bereichen nur eine teilweise Versorgung gewährleistet, ist es dringend zu empfehlen, sich mit ergänzenden privaten Versicherungen zu beschäftigen. Folgende Personenversicherungen können abgeschlossen werden:

  • Krankenzusatzversicherung: Individuelle Versorgung; zusätzliche Absicherung
  • Pflegezusatzversicherung: Erhöhung der Versorgung im Pflegefall
  • Dread-Disease-Versicherung: Finanzielle Unterstützung bei schweren Krankheiten
  • Berufs-/Erwerbsunfähigkeitsversicherung: Monatliche Rente zur Absicherung der Arbeitskraft
  • Risiko-Lebensversicherung: Versorgung für Hinterbliebene
  • Unfallversicherung: Finanzielle Unterstützung nach einem Unfall, auch in der Freizeit
  • Kapitalbildende Lebens-/Rentenversicherung: Ergänzung der unzureichenden gesetzlichen Altersversorgung

Die wichtigsten Gründe für eine private Vorsorge:

  • Die gesetzlichen Pflichtversicherungen bieten lediglich eine Grundversorgung. Im Versicherungsfall reichen die finanziellen Mittel, die sie bieten, oftmals nicht aus.
  • Freiwillige Zusatzversicherungen sind individuell auf Sie abgestimmt. Sie bestimmen, welche Absicherungen sinnvoll sind und wie hoch das Leistungsniveau sein soll.
  • Zusätzliche Versicherungen mindern Sorgen und Ängste vor möglichen Risiken. Sie sind finanziell abgesichert und können sich auf wesentliche Dinge konzentrieren.
  • Sie haben eine große Auswahl an Versicherungen sowie an Versicherungsgesellschaften und Verträgen.

Gut zu wissen

Pflichtversicherungen sind grundsätzlich nicht kündbar. Sie beginnen üblicherweise mit dem Eintritt ins Berufsleben und enden erst mit Erreichen des Pensionsalters. Die Kranken- und Pflegeversicherung müssen allerdings ein Leben lang geleistet werden. Es ist jedoch jederzeit möglich, die Krankenkasse zu wechseln.
Die freiwilligen Zusatzversicherungen werden bei privaten Versicherungsunternehmen abgeschlossen. Da dieser Markt frei ist, herrscht eine Wettbewerbssituation. Das bedeutet, dass die Versicherungen unterschiedliche Konditionen und Beiträge haben. Um eine passende zu finden, empfiehlt sich ein Vergleich. Dabei ist es sinnvoll, einen erfahrenen Makler zu kontaktieren.
Bei einer Zusatzversicherung entscheiden Sie selbst, welche Bereiche Sie absichern möchten und wie lang die Laufzeit sein sollte. Diese Art der Versicherung ist kündbar, allerdings sollte dies aus verschiedenen Gründen sehr gut überlegt sein. Ein erfahrener Makler kann Ihnen dabei beratend zur Seite stehen.
Personen, die Extremsport betreiben oder einem erhöhten Unfallrisiko in ihrer Freizeit ausgesetzt sind, sollten sich besonders über Zusatzversicherungen informieren. Sollte etwas passieren, ist man durch die Versicherung finanziell abgesichert.
Es ist ratsam, eine private Zusatzversicherung an Ihre Lebensumstände anzupassen. In jungen Jahren haben Sie andere Bedürfnisse, als im späteren Leben, wenn Sie eine Familie zu versorgen haben. Bei gesundheitsbezogenen Zusatzversicherungen empfiehlt sich ein Abschluss besonders in jungen Jahren, da diese immer mit Gesundheitsprüfungen verbunden und die Beiträge meist günstiger sind.

Darum ist professionelle Beratung unverzichtbar:

  • Wissen Sie, welche zusätzlichen Versicherungen für Ihre Lebenssituation geeignet bzw. dringend angeraten sind?
  • Haben Sie auf dem Versicherungsmarkt den Durchblick und können selbst bestimmen, welcher Versicherer Ihnen die besten Konditionen bietet?
  • Können Sie einschätzen, wie hoch die Deckungssumme sein sollte und welche Laufzeit sinnvoll ist?
  • Haben Sie bereits eine private Zusatzversicherung und möchten diese an Ihre neue Lebenssituation anpassen?

Diese und viele weitere Fragen versiert beantworten und eine genau für Sie passendeVorsorgelösung gestalten kann nur ein spezialisierter Makler.
Hinweis: Bei diesen Ausführungen handelt es sich um eine kompakte Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte zu dieser Versicherungsart. Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Maßgeblich und allein verbindlich sind die Bestimmungen und Bedingungen des jeweiligen Angebotes bzw. Anbieters. Für die Darstellung wird keine Haftung übernommen. Vor dem Abschluss einer geeigneten Versicherung ist die Beratung durch einen spezialisierten Makler unverzichtbar.

Jetzt einen passenden Makler finden