Experten-Tipps

Die wichtigsten Versicherungen für Ärzte

Wie sichern sich Ärzte richtig gegen Risiken ab?

Ärzte tragen eine hohe Verantwortung in ihrem Beruf. Wenn es um den richtigen Versicherungsschutz für Ärzte geht, ist es jedoch wichtig, zwischen dem angestellten Arzt und dem niedergelassenen Arzt zu unterscheiden. Bei angestellten Ärzten ist eine Absicherung nur für sie selbst und ihr Hab und Gut nötig, während selbstständige Ärzte zusätzlich die Risiken ihrer Praxis im Blick haben sollten. In diesem Artikel erläutern wir die wichtigsten Versicherungen für Ärzte und gehen ebenso auf die Versicherungen ein, die ein niedergelassener Arzt zur Absicherung seiner Praxis abschließen sollte…

04.11.2020


Aufgrund des hohen Berufsrisikos können als Arzt schnell hohe Schäden entstehen, für die du als Arzt haftest. Sofern du nicht richtig abgesichert bist, gefährden solche Schadensfälle schnell deine Existenz als Arzt.

Welchen Risiken stehen Ärzte gegenüber?

Grundsätzlich können Schäden in diesen Bereichen entstehen:

a)    Vermögensschäden

b)    Personen- und Sachschäden

c)    Schäden am Eigentum der Praxis/des Arztes

d)    Ausfall des Arztes

e)    Ausfall des angestellten Personals

Das größte Risiko, dem du als Arzt gegenüberstehst, ist, dass du einen Patienten falsch behandelst. Es kann z. B. passieren, dass du ein falsches Rezept verschreibst, eine fehlerhafte Diagnose stellst oder dir bei der Behandlung Fehler unterlaufen. Dies sollte unter allen Umständen vermieden werden, doch auch Ärzte sind nur Menschen. Wenn dieser Fall eintritt, kann dein Patient oder dessen Kranken-, Unfall- oder Rentenversicherung sehr hohe Forderungen an dich stellen, für die du persönlich aufkommen musst, sofern du nicht richtig abgesichert bist.


Ebenfalls kann es passieren, dass dein Inventar beschädigt wird oder abhanden (gestohlen) wird. Die moderne Medizin erfordert oftmals teure High-Tech Geräte. Die passende Inventar-Versicherung schützt deine Möbel-, Büro- und Medizintechnik im Falle eines Schadens. Die Schattenseite der Moderne: Gefahren aus dem Internet. Deshalb wird das Thema Cybersicherheit und Cyberversicherungen auch für Arztpraxen immer wichtiger.

Gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen für Ärzte

Aufgrund des hohen Berufsrisikos eines Arztes gibt es eine Versicherung, die für Ärzte durch die Berufsordnung vorgeschrieben ist – Berufshaftpflichtversicherung. Worauf kommt es bei dieser „Pflichtversicherung“ für Ärzte an?


Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte

Als angestellter Arzt bist du in der Regel über das Krankenhaus oder die Praxis abgesichert. Niedergelassene Ärzte brauchen in jedem Fall eine eigene Berufshaftpflichtversicherung. Diese Versicherung schützt dich gegen Forderung aus Personen- oder Sach- und Vermögensschäden. Eventuelle Forderungen, die aufgrund eines Sachschadens oder eines Personenschadens gegen dich geltend gemacht werden können, werden von dieser Versicherung übernommen. Achtung: Die Berufshaftpflichtversicherung ist für Ärzte zwar gesetzlich vorgeschrieben, die Höhe der Versicherungssumme jedoch nicht. Eine Mindestdeckungssumme von 5 Millionen Euro sollte nicht unterschritten werden, ist jedoch individuell zu bewerten. Auch für angestellte Ärzte kann eine eigene Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll sein.

Nicht verpflichtend aber wichtig: Die Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte

Neben den oben genannten Versicherungen für Ärzte gibt es weitere Versicherungen, die für einen Arzt sinnvoll sind. Sowohl für angestellte als auch niedergelassene Ärzte ist die Berufsunfähigkeitsversicherung von existentieller Bedeutung. Sie schützt dich für den Fall, dass du deinen Beruf als Arzt nicht mehr ausüben kannst und dein Einkommen wegbricht.

Wichtige Versicherungen für Ärzte mit einer eigenen Praxis

Für Ärzte, die eine eigene Praxis betreiben, ist eine Praxisinhaltsversicherung zudem sinnvoll. Diese Versicherung kommt für Schäden an eigenen, geleasten oder gemieteten Gegenständen auf. Wenn du zum Beispiel Opfer eines Diebstahls wirst oder ein Feuer in deiner Praxis ausbricht, übernimmt die Praxisinhaltsversicherung die Kosten des entstandenen Schadens und eventuelle Zusatzkosten. Das gesamte Inventar einer Arztpraxis ist häufig sehr teuer, weshalb diese Versicherung sinnvoll ist. Aus einer integrierten Betriebsunterbrechungsversicherung werden dir entgangene Einnahmen erstattet, falls Du nach einem Schaden am Inventar eine Zeit lang nicht arbeiten kannst.  

Eine weitere wichtige Versicherung für Ärzte – insbesondere niedergelassene Ärzte – ist die Praxisrechtsschutzversicherung. Diese kommt für Anwalts- und Prozesskosten z. B. im Falle eines Regresses mit der kassenärztlichen Vereinigung auf. Ein Prozess kann viele Jahre dauern, sodass kontinuierlich Kosten entstehen. Damit deinen Finanzen dadurch nicht zusätzlich belastet werden, solltest du über einen passenden Rechtsschutz als Arzt nachdenken.

Altersvorsorge - Gesetzliche Rentenversicherung oder Ärzteversorgung?

Natürlich musst du dich als Arzt auch um deine Rente kümmern. Als angestellter Arzt bist du grundsätzlich in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dich hiervon befreien zu lassen. Für Ärzte ist es in den meisten Fällen verpflichtend, in das ärztliche Versorgungswerk einzuzahlen.

Die berufsständische Versorgung der Ärzte wird vom jeweiligen Versorgungswerk an deinem Standort organisiert. Der Vorteil der berufsständischen Versorgung gegenüber der gesetzlichen Rentenversicherung ist, dass die eingezahlten Beiträge meist gewinnbringender als bei der DRV angelegt werden und hier nicht wie bei der gesetzlichen Rente das Umlageverfahren zum Tragen kommt.

Analog zur gesetzlichen Rente stellt die berufsständische Versorgung jedoch ebenfalls lediglich eine Grundsicherung für Ärzte dar. Du solltest in jedem Fall daher auch als Arzt privat vorsorgen.

Die richtige Absicherung für Ärzte

Mit Blick auf ein sorgenfreies Leben – heute und im Rentenalter – solltest du dich als Arzt um die richtige Absicherung deiner Risiken und den Abschluss der wichtigsten Versicherungen für Ärzte kümmern. Optional ergeben sich weitere Versicherungen, die für dich sinnvoll sein können. Als niedergelassener Arzt ist es ebenso wichtig, deine Praxis richtig zu versichern.

Teile diesen Artikel:

Nachricht an DIE ARZTBERATER
 

DIE ARZTBERATER

5

 von 5

1 Bewertungen

Spezialisiert auf:

Nachhaltige Beratung, Altersvorsorge, Gewerbeversicherungen, Private Altersvorsorge, Betriebliche Altersvorsorge, Schutz gegen Schadensersatzansprüche, Schutz bei eigenen Schäden

Zum Expertenprofil
0345.27950290 Nachricht senden